DGUV V3

Elektrische Betriebsmittel in Unternehmen und Behörden müssen in bestimmten zeitlichen Abständen geprüft werden. Das regelt der Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherer DGUV in ihrer „Vorschrift 3“. Die sogenannte „DGUV V3“ löste im Jahr 2014 die damalige BGV A3 ab.

 

Unfälle beim Umgang mit elektrischen Einrichtungen und Geräten haben einen signifikanten Anteil an den in Deutschland gemeldeten Arbeitsunfällen. Darüber hinaus schätzt man, dass etwa ein Drittel aller Gebäudebrände auf Fehler der Elektroinstallationen zurückzuführen sind.

Als verantwortungsbewusster Unternehmer erfüllen Sie mit der DGUV V3 Prüfung nicht nur eine gesetzliche Pflicht. Sie

  • schützen Ihr Hab und Gut,
  • beschützen Ihre Arbeitnehmer vor Arbeitsunfällen,
  • reduzieren Ausfallzeiten und steigern die Produktivität,
  • erhalten ihren Versicherungsschutz,
  • verringern bei niedrigen Beanstandungsquoten Ihre Prämien,
  • vermeiden in Streitfällen zivil- und strafrechtliche Folgen.

Unterliegt mein Unternehmen der Pflicht zur DGUV V3-Prüfung?

Ja! Denn wohl kein Unternehmen – und keine Behörde – kommt ohne elektrische Betriebsmittel aus. Dazu zählt alles, was mit elektrischem Strom zu tun hat, von der Steckdose in der Wand über den Laptop im Büro bis hin zur Anlage im Industriemaßstab. Die DGUV-V3 wurde eingeführt, um die Unfallzahlen zu reduzieren. Unternehmen und Behörden haben hier keine Wahlfreiheit.

Wer regelmäßige Prüfungen nicht durchführen lässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Unabhängig davon: Erinnern Sie die enormen Auswirkungen, die Personen- und Sachschäden auf Ihr Unternehmen haben können und vergessen Sie auch nicht den Imageschaden, den Ihr Unternehmen bei Unfällen – besonders mit Personenschäden – erleiden kann.

Unsere Dienstleistungen

Wir erstellen für Ihr Unternehmen ein individuelles Prüfkonzept. Zur Projektvorbereitung gehört die elektronische Erfassung sämtlicher Betriebsmittel, wir inventarisieren somit Ihre Betriebsmittel. Diese erhalten Barcodes, so dass jedes Betriebsmittel eindeutig dem zu erstellenden Prüfprotokoll zuordnet ist. Das ist besonders wichtig für ortsveränderliche Betriebsmittel, seien es Mitarbeiter-Laptops oder die Bohrmaschine, die von Baustelle zu Baustelle wandert.

Die eigentliche Prüfung umfasst

  • die Sichtprüfung auf Beschädigungen,
  • das Erkennen unsachgemäßer Verwendung,
  • die Funktionsprüfung,
  • die elektrischen Messungen nach den geltenden VDE-Richtlinien.

Dabei werden unter anderem Anschluss- und Isolationsfehler erkannt, aber auch Leistungseinbußen aufgrund mangelhaft ausgeführter oder defekter Anschlüsse.

Die Ergebnisse der Prüfungen werden vorschriftsmäßig dokumentiert. Die Prüfprotokolle aller Betriebsmittel werden Ihnen in Papier- und/oder in elektronischer Form übergeben. Fehlerfreie Betriebsmittel bekommen an Ort und Stelle eine Plakette mit dem Datum der nächsten Prüfung. Damit sind Sie und Ihr Unternehmen abgesichert.

Unsere Prüfer sind befähigte Elektrofachkräfte

Das bedeutet nicht nur, dass sie formal qualifiziert sind, sondern auch eine umfangreiche Erfahrung auf Ihren jeweiligen Arbeitsgebieten nachweisen können.

Beratung

Lassen Sie sich von uns telefonisch beraten, nutzen Sie unser Kontaktformular oder vereinbaren Sie bei Bedarf einen Besichtigungstermin mit uns. Wir erstellen sofort danach ein Prüfkonzept nach Ihren Wünschen und Anforderungen.